Vereinsgabe 2014 von Lawrence Weiner

Vereinsgabe 2014: Lawrence Weiner, Zeit ist Zeitlich, Foto: Simon Vogel.

Lawrence Weiner

„Zeit ist Zeitlich – Time is Temporal“ (Vereinsgabe 2014), Siebdruck in drei Farben auf gestanztem Karton, 35 x 35 cm, signiert

Nach dem großen Erfolg der von Rosemarie Trockel gestalteten „Vereinsgabe“ produziert der weltweit gefeierte Künstler Lawrence Weiner anlässlich des 175-jährigen Jubiläums des Kölnischen Kunstvereins die diesjährige Edition, die – wie bereits 2013 – den Mitgliedern der Institution geschenkt wird. Die Arbeit „Time is Temporal“ ist eine vielseitig interpretierbare Metapher für die Diesseitigkeit und Endlichkeit der Zeit sowie des Seins. Weiner, der 1942 geboren wurde, gilt als einer der Mitbegründer der Konzeptkunst. Seine Werke wurden auf der Biennale von Venedig genauso präsentiert wie auf der Documenta in Kassel. Zudem sind seine Arbeiten ein fester Bestandteil internationaler Museumssammlungen. Lawrence Weiner erhielt unlängst den Roswitha-Haftmann-Preis. Informationen dazu finden Sie HIER.

Der Kölnische Kunstverein initiierte im Herbst 2013 ein außergewöhnliches Projekt, das einen Brückenschlag zwischen den historischen Traditionen deutscher Kunstvereine und der Gegenwart darstellt. In Anlehnung an die im 19. Jahrhundert weit verbreitete Tradition der „Nietenblätter“, wurde eine sog. „Vereinsgabe“ publiziert, die den Mitgliedern des Kölnischen Kunstvereins kostenlos zur Verfügung gestellt werden soll. Dabei handelt es sich um ein handsigniertes Original, dessen Auflage sich nach der Höhe der Mitgliederzahl richtet. Mit dieser Geste soll daran erinnert werden, dass die Mitglieder die zentrale Grundlage für die Aktivitäten des Kunstvereins darstellen und sich mit der Institution seit deren Begründung im 19. Jahrhundert ein klarer demokratischer Gedanke verbindet. Die Vereinsgabe 2013 stellte Rosemarie Trockel zur Verfügung.