Vorschau
Power of Print – The Work and Life of Bea Feitler
16. Februar – 31. März 2019

6. Ms. DEC 72 B_square2

Eröffnung am 15. Februar 2019, 19 Uhr

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit Marte Eknæs und Nicolau Vergueiro

Power of Print ist eine umfassende Übersicht über das revolutionäre Werk und Leben der verstorbenen brasilianischen Art-Direktorin und Designerin Bea Feitler (1938–1982). Die Ausstellung zeigt Originalmagazine, Bücher, Videodokumentationen und Reproduktionen von Feitlers Karriere aus den späten 1950er-Jahren bis zu ihrem Tod, sowie persönliche Fotos und Artefakte, die ihr Leben und den Kreis ihrer Freunde, Kollegen und ihr nahes Umfeld dokumentieren. Bekannt durch ihre Arbeit in Harper’s Bazaar, Ms., Rolling Stone und der modernen Vanity Fair, prägte sie das Gesicht des amerikanischen Grafikdesigns und hinterließ einen unauslöschlichen Eindruck, indem sie einen neuen Zugang zur Erfahrung des Magazins bot.

Die Ausdrucksfreiheit von Bea Feitler, die vor allem durch die Verschiebung von gewohnten Standards in einen weiblichen Blick sichtbar wurde, ermöglichte es ihr, die kommerzielle Repräsentation von Frauen neu zu verhandeln und die Zeitschrift als Masseninstrument zu nutzen, um soziale Fragen durch ihre kraftvolle und unverwechselbare Ästhetik anzugehen. Power of Print konzentriert sich auch auf Bea Feitlers persönliches Leben und beleuchten ihr freundschaftliches Netzwerk mit Andy Warhol, Diane Arbus, Annie Leibovitz, Richard Avedon, Jacques Henri Lartigue, Ray Johnson, Tomi Ungerer, Candy Darling, Gloria Steinem, Ruth Ansel u.a., in der Feitler ein Hauptverbindungspunkt ist.

Weitere Information werden regelmäßig über unseren Newsletter bekannt gegeben.