Folly: Spooky, 2017

G.Folly Spooky2

Gina Folly: Spooky, 2017
Transmitter, Kabel, Glühlampen, Loop 2:43 Min.
Unikat (signiert auf Zertifikat)
EUR 3.200

Avocat (Espagne) und Nectarine Blanche (Espagne) waren die letzten 30 Jahre die Angebots- und Preisschilder eines Gemüsehändlers in der Rue du Faubourg Saint Denis in Paris.
Die Straße ist ein Bindeglied zwischen zwei Paris: dem bürgerlichen Paris der zentralen Bezirke und dem populären Paris der nördlichen Bezirke. Im Moment erfährt die Rue du Faubourg Saint Denis eine unübersehbare Gentrifizierung und die hohe Dichte verschiedener ethnischer Bevölkerung wird weiter in den Norden verdrängt. Für Folly, die fasziniert von dem Ort sowie der direkten Art der Kommunikation und dem Design der magnetischen Platten ist, sprechen die Schilder Themen wie aktuelle Verfügbarkeit, Globalisierung und lokales Marktangebot an, während die Hinterseite der Platten den Blick in die Zukunft richten, da hier jeweils das Tagesangebot für den nächsten Tag angeschrieben wurde.

Eine weitere Arbeit, Spooky, 2017, besteht aus einer Serie von sieben Liebesliedern, deren Texte via Transmitter in einen Morse Code übersetzt wurden, der durch die angehängten Leuchten lesbar gemacht wird.

Liedtext:

Spooky
Lydia Lunch

In the cool of the evening
When everything is getting kinda groovy
I call you up and ask you
If you’d like to go with me and see a movie
First you say no, you’ve got some plans for the night
Then you stop and say “alright”
Love is kinda crazy with a spooky little boy like you

You always keep me guessing
I never seem to know what you are thinking
And if a girl looks at you
It’s for sure your little eye will be a-winking
I get confused ’cause I don’t know where I stand
And then you smile and hold my hand
Love is kinda crazy with a spooky little boy like you
Spooky

Maybe someday you’ll decide to stop these games
That you’ve been playing
I’m gonna tell you all the things my heart’s
Been dying to be saying
Just like a ghost you’ve been haunting my dreams
So I proposed on Halloween
Love is kinda crazy with a spooky little boy like you
Spooky

Gina Folly, 1983 in Zürich geboren, hat an der ZHDK in Zürich studiert und lebt in Paris und Basel. Sie ist Mitbegründerin des ursprünglich in Zürich ansässigen, inzwischen international agierenden Ausstellungsraumes Taylor Macklin. Follys Arbeit wurde unter anderem bei Ermes Ermes, Kunsthalle Basel, ML Artspace, Kunsthaus Glarus, SALTS, Basel, Spreez, Plymouth Rock, New Jerseyy, CentrePasquArt, Ellis King, Istituto Svizzero, Rom gezeigt.


Bestellung

Hiermit bestelle ich VERBINDLICH die unten aufgeführte Jahresgabe/Edition.
Die Bestellmodalitäten sowie die AGBs habe ich zur Kenntnis genommen.

Bitte beachten Sie, dass die Jahresgaben/Editionen nur von Mitgliedern des Kölnischen Kunstvereins erworben werden können. Einen Mitgliedsantrag finden Sie hier.

Vorwahl & Rufnummer (z.B. 0221217021 oder 01712223333)