Lidén: Ohne Titel (Deep Purple), 2018

K.Liden1

K.Liden2

Klara Lidén: Ohne Titel (Deep Purple), 2018
Plastikkanister, Leuchtmittel, Sprühfarbe, Kabel
30 x 17 x 12 cm, Auflage 5 + 2 AP (Zertifikat)
EUR 2.300

Klara Lidén, die vor etwa 12 Jahren begann, mit Ausstellungen in die Öffentlichkeit zu treten, zeichnet sich in ihren Arbeiten durch eine wiederkehrende Ambiguität aus. Obwohl sie präsentiert werden, um gesehen zu werden, versuchen sie regelmäßig, sich und ihre Eigenheiten zu verbergen. Ihre Installationen beinhalten oftmals Hindernisse verschiedener Art: Das Publikum wird eingeladen hereinzukommen, während ihm gleichzeitig zu verstehen gegeben wird, bitte draussen zu bleiben oder zumindest Abstand zu halten. Ihre filmischen Arbeiten, die sich meist durch minimale performative Handlungsstränge auszeichnen, sprechen eine ähnliche Sprache.

Bei der exklusiv für den Kölnischen Kunstverein angefertigten Arbeit ohne Titel (Deep Purple), 2018, beschäftigt sich Lidén mit einem ähnlichen Aspekt, nämlich dem Unterschied zwischen Kunstwerken und sogenannten funktionalen Objekten. So könnte sich eine Skulptur dadurch verbergen und sich hinter dem Eindruck, funktional oder auf eine unerwartete Art und Weise nützlich zu sein, verstecken. In diesem Objekt entsteht so eine Doppeldeutigkeit von abwesender Anwesenheit. Es ist eine Lampe, oder es ist ein Objekt, das eine Art Performance aufführt, gleichzeitig ein nützlicher Einrichtungsgegenstand und eine Skulptur.

Klara Lidén wurde 1979 in Stockholm geboren und studierte von 2000-2004 Architektur an der Königlich Technischen Hochschule Stockholm. 2004 wechselte sie an die Konstfack, wo sie drei Jahre lang studierte. Ihre Arbeiten wurden in Einzelausstellungen unter anderem bei Reena Spaulings, New York (2018); Kunstverein Braunschweig (mit Karl Holmqvist) (2016); Galerie Neu, Berlin (2015); Le Consortium, Dijon (2015); New Museum, New York (2012) und in der Serpentine Gallery, London (2010) gezeigt. Sie nahm an Gruppenausstellungen in der Bundeskunsthalle Bonn (2018); 15. Istanbul Biennale (2017); und im Skulpturenpark Köln (2015) teil.


Bestellung

Hiermit bestelle ich VERBINDLICH die unten aufgeführte Jahresgabe/Edition.
Die Bestellmodalitäten sowie die AGBs habe ich zur Kenntnis genommen.

Bitte beachten Sie, dass die Jahresgaben/Editionen nur von Mitgliedern des Kölnischen Kunstvereins erworben werden können. Einen Mitgliedsantrag finden Sie hier.

Vorwahl & Rufnummer (z.B. 0221217021 oder 01712223333)