The Cologne Art Book Fair
Buchpräsentation und Gespräch: Wulf Herzogenrath
7. Juli um 13 Uhr

Wulf Herzogenrath

Sonntag, 7. Juli 2019, 13 Uhr
Buchpräsentation:
Wulf Herzogenrath im Gespräch mit Peter Moritz Pickshaus. Bielefeld, Essen, Köln und vieles andere mehr. Die 1970er und 80er Jahre. Energien / Synergien 15 (Köln, Verlag der Buchhandlung Walther König 2019)
Wulf Herzogenrath im Gespräch mit Walther König, Nikola Dietrich und Heike van den Valentyn

Mit der lebendigen Kunstregion vertraut, als er am Essener Folkwang-Museum die Ausstellung “Szene Rhein-Ruhr ’72″ vorbereitete, wird Herzogenrath mit 28 Jahren zum Direktor des Kölnischen Kunstvereins ernannt. Unter seiner Leitung entstanden in den folgenden 17 Jahren epochale Ausstellungen, wie “Vom Dadamax bis zum Grüngürtel. Köln in den zwanziger Jahren” und “Die 60er Jahre. Kölns Weg zur Kunstmetropole. Vom Happening zum Kunstmarkt“. Legendär sind seine Einzelausstellungen der Kölner Progressiven: Gerd Arntz oder F.W. Seiwert und Heinrich Hoerle.

Im Gespräch mit Walther König, Nikola Dietrich und Heike van den Valentyn wird Wulf Herzogenrath als Protagonist der Szene einen Blick hinter die Kulissen der Kölner Aufbruchsjahre der 1970/80er Jahre werfen.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos zur Kunstbuchmesse: thecologneartbookfair.com

_
Eröffnung der Ausstellung Sechs in Köln, 1975, Foto: Joschik Kerstin